41. Bayerischer Filmpreis

41. Bayerischer Filmpreis

 

Das Who`s Who der deutschen Filmindustrie traf sich im Prinzregentheater München, zum begehrten Bayerischen Filmpreis. Über den roten Teppich flanierten unter anderem Heike Makatsch, Udo Lindenberg, Heiner Lauterbach, Uschi Glas, Elmar Wepper, Doris Dörrie und MP Dr. Markus Söder. Ausgezeichnet wurde in insgesamt 13 Kategorien. Dabei zählt der Bayerische Filmpreis nicht nur als eine der bedeutendsten Anerkennungen, mit einem Preisgeld von insgesamt 300.000 Euro zählt sie zu den höchstdotierten des Geschäfts. Etwa 1.000 geladene Gäste verfolgten aufgeregt die spektakuläre Verleihung, welche von Christoph Süß moderiert wurde. Freuen durfte sich unter anderem das Team um Sebastian Bezzel, welches mit „Leberkäsjunkie“ den Publikumspreis erhielt. Bereits 2019 hatten sie sich den begehrten Preis mit ihrem Vorgängerfilm „Sauerkrautkoma“ gesichert. Den Ehrenpreis, übergeben von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, erhielt Heiner Lauterbach für seine herausragenden Leistungen als Schauspieler. 

 

© Nürnberg Life